Erinnerung

Ihr steht so da: Ich lebte schon einmal
und war ein andrer. Harte Farben flossen
um meine Brust und spannten herrisch prall.
Euch grüßte ich als meines Herrentums Genossen.

Waren wir junge Prinzen nicht vor Zeiten?
Die Straße sah uns federnd leicht im Gang,
wir ließen sicherschwebend unsre Blicke gleiten
und lebten frei in einem fühlsam unsichtbaren Zwang.

Wir waren Wir. – Ich kann es nicht mehr fest begreifen
über die Zeit-verwehte Fläche, die uns trennt -:
Mir scheint, wir konnten nie uns auf uns selbst versteifen. –
Mir träumte stets ein Staunen, daß einer seinen Namen nennt.

Das zaubert traumhaft die zerstobnen Jahre.
Ich trete manchmal leise aus mir selbst heraus
und schleiche spähend weg, daß ich erfahre:
Warum fühl’ ich mich immer noch bei euch zu Haus?