Die Nächte explodieren in den Städten

Die Nächte explodieren in den Städten, Wir sind zerfetzt vom wilden, heißen Licht, Und unsre Nerven flattern, irre Fäden, Im Pflasterwind, der aus den Rädern bricht. In Kaffeehäusern brannten jähe Stimmen Auf unsre Stirn und heizten jung das Blut, Wir flammten schon. Und suchen leise zu verglimmen, Weil wir noch furchtsam sind vor eigner Glut.

Die Heide-Touristen

Sie liegen wie gemäht in Heidekraut. In ihren Köpfen stecken kurze Pfeifen. Rauch quillt. Verweht. – Ein harter Mittag blaut. Licht glüht herab in breiten Strahlenstreifen.

Der Schwebende.

Meine Jugend hängt um mich wie Schlaf. Dickicht, Lichter – berieselt. Garten. Ein blitzender See. Und drüber geweht die Wolken, die zögernden, leichten.

Deine Hände

Jetzt bin ich lüstern nach deinen Händen. Wenn sie die meinen begrüßend drücken, können sie Weltraum-staunend beglücken. Deine Hände führen ein selbstgewolltes, stilles Leben. Ich habe mich deinen Händen ergeben. Nun dürfen sie mich begreifen und fassen, zu deinen Höhen, mit Blicken nach Weiten, mich geschenk-gütig heben. – Spielerisch aber werden sie mich übergleiten und …

mehr

Deine Haare

Heute reizen mich deine Haare. Sie sind ein trunkenes Lichterspiel. Die Seele eines Malers müßte immer in Leuchten aufstehn vor solchem Scheinen! Aber ich bin ein Dichter. Ich sinke. Versinke tief in flutrauschenden Traumsinn. Ich träume. Ich träume in deine Haare eine Landschaft hinein.

Nachtwache. Rot. Ein Atem ringt in uns…

Nachtwache. Rot. Ein Atem ringt in uns. Ein Wind will auf. Voll Fremde, Heimweh-Schluchzen. Wir suchen irr. Nach Fleisch, nach Welt. Nach Lachen Wir sind umragt von uns. Der Durchbruch stockt. Die Fesseln. Schwer das Blut. Versenkt die Brunst, die stöhnt und aufwärts möchte.

In gelben Buchten

In gelben Buchten sogen wir der Fernen Verspülte Lüfte, die von Städten wissen, Wo Lüste grünen, angerührt von Wahnsinn. Wir schwammen auf dem Fieberschiff stromauf Und sonnten unsre Leiber an dem Buhlen Waldheißer Panther, die der Sommer quält. Der Klapperschlange nacktes Schlammgeringel Wand sich verstört, als wir vorüberkamen, Und in verschlafnen Dörfern gurgelte die Lust. …

mehr