Der siebente Horrido

Wie schön ist es in schweren Tagen, Wie weich und warm, wie wohl und lind, Wenn alle Menschen sich vertragen, Die sämtlich gleichen Stammes sind; Wenn alles gut und brav beraten,

Das vierte Horrido

Verkümmert sind die deutschen Eichen, Im weiten Reich herrscht Moderduft; Soldatenräte und dergleichen Verekeln einem Licht und Luft. Wohin man sieht, nur Hohn und Ränke;